Donnerstag, 14. Februar 2019

So kommt Ihr Brief gut an...

Liebe Lesserin, lieber Leser,
Karin H. Schleines

der vorhergehende Beitrag hat sich rund um die Anschrift und Anrede bei Personen mit akademischen Graden beschäftigt. Ich habe mir nunmehr gedacht,  dass ich heute einmal das Anschriftenfeld eines Briefes fokussiere.
Bekanntermaßen besteht ein postalischer Brief aus 7 Elementen: Kopfzeile, Fußzeile, Anschriftenfeld, der Betreffzeile, der Zeile für die Anrede, dem Textteil und dem Gruß am Ende des Briefes.
Und auch für das Anschriftenfeld gibt es DIN-Vorschriften. So sollte dieses Feld maximal 9 Zeilen umfassen, und ich achte auch noch darauf, dass der Abstand der Zeilen im Adressfeld immer gleich bleibt, wie auch die Schriftart. Ich beachte auch immer, dass zwischen Straßennamen und Ortsnahmen es keine Leerzeile gibt.
Anschriften an einen Firmensitz oder Wohnort oder an ein Postfach sind Usus.
Allerdings kommt es immer häufiger vor, dass Empfänger von Maxi-Briefen oder auch Büchersendungen beispielsweise die Sendung an eine Packstation präferieren.
Hierzu muss der Empfänger dem Absender die entsprechende Nummer der Packstation und dessen Postnummer mitteilen.
Wenn Sie diese Daten haben, können Sie wunschgemäß den Maxi-Brief z. B. an die entsprechende Packstation des Empfängers senden.

   Anton Nett
   Postnummer 135791100
   Packstation 111
   13579 Beispielhausen


Tipp: Um Lieferungen an eine  Packstation zu erhalten, muss man sich bei DHL registrieren.
Ich habe das vor einiger Zeit getan, und bisher haben Lieferungen an die entsprechende  Packstation oder auch an die für mich zuständige Poststelle immer gut geklappt.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen einen schönen Valentinstag.

Bleiben Sie mir inspiriert

Herzlichst

Ihre Karin Schleines






Mittwoch, 23. Januar 2019

Moderne Umgangsformen - Business Etikette aktuell: Mag., M.A., B.Sc.. & Co. - so sorgen Sie beim Brie...

Moderne Umgangsformen - Business Etikette aktuell: Mag., M.A., B.Sc.. & Co. - so sorgen Sie beim Brie...: Liebe Leserin, lieber Leser, jetzt haben wir schon den 23. Januar 2019. Da ich mich dieses Jahr noch gar nicht mit einem Blogbeitrag gemel...

Mag., M.A., B.Sc.. & Co. - so sorgen Sie beim Briefempfänger für gute Stimmung

Liebe Leserin, lieber Leser,

jetzt haben wir schon den 23. Januar 2019. Da ich mich dieses Jahr noch gar nicht mit einem Blogbeitrag gemeldet habe, mache ich das heute und wünsche Ihnen noch alles Gute für dieses Jahr.
Neujahrsgrüße  auch noch heute auszutauschen, das ist doch noch sehr in Ordnung, schließlich finden bis zum Ende des Monats hin auch  noch so einige Neujahrsempfänge statt.

Ich nutze heute einmal die Gelegenheit, hier in diesem Beitrag in kleines Update zum Thema Anreden und Anschriften zu geben. Hier lege ich einmal den Schwerpunkt auf akademische Grade.

In Österreich kann es schon passieren, dass der Concierge im Hotel,  wenn er die Gäste  kennt, diese mit "Guten Morgen Herr Magister Schön" oder "Guten Morgen Frau Magistra Nett" anspricht.
Hier in Deutschland habe ich das noch nie gehört bzw. erlebt. Und viele lassen so auch gar nicht durchblicken, dass sie einen bestimmten akademischen Grad, wie z. B. einen "Master" halten. Es gibt denn auch viele, die  auch ihren "Mag." einfach nicht zur Schau stellen möchten, Understatement eben.     
Foto: Pixabay / Geralt

Sämtliche akademische Grade sind hart erarbeitet, worauf dann auch alle stolz sein dürfen.  Daher bin ich der Meinung, diese Abschlüsse bzw. Grade zu benennen, wenigstens im Anschriftenfeld, denn nicht alle akademischen Grade werden in der schriftlichen - und mündlichen -  Anrede genutzt.

Damit Sie in der schriftlichen Korrespondenz und auch in der mündlichen Kommunikation auch in diesem Jahr  wieder gut "punkten", habe ich Ihnen hier einmal einige Beispiele an Formulierungen für das Adressfeld und für die entsprechenden Anreden dargestellt.

Der Doktorgrad und auch der Professorentitel (der Professorentitel ist ein Amtstitel) werden dem Namen vorangestellt.  Bitte beachten Sie, dass in der schriftlichen Anrede der "Professor" ausformuliert wird.
Eine Person, die promoviert hat und zugleich einen Professorentitel trägt, wird mit dem höchsten Titel, dem Amtstitel, also mit dem Professorentitel angesprochen.
Akademische Grade wie z. B. Master oder Bachelor folgen dem Nachnamen, wenn Sie diese Grade im Adressfeld einfließen lassen. Der Grad des Magisters kann dem Namen vorangestellt werden mit "Mag." Nutzt eine Person, die einen Magister hält, z. B. die Abkürzung "M.A." (Magister Artium), so steht dieser Grad  hinter dem Nachnamen .Diese letzteren akademischen Grade werden  in der  schriftlichen und mündlichen Anrede bei uns nicht genannt.

Hier folgen einige Beispiele:


   2  3
Beispiele im Adressfeld Anrede im Brief mündl. Anrede
     
Frau Sehr geehrte Frau Dr. Schön, Frau Dr. Schön
Dr. Anja Schön    
Beispielallee 1    
12345 Beispielhausen    
Frau Sehr geehrte Frau Schlau, Frau Schlau
Kathrin Schlau B.Sc.    
Beispielallee 2    
12345 Beispielhausen    
Frau Sehr geehrte Frau Professorin Nett, Frau Professorin
Prof. Dr. Lisa Nett   Nett
Beispielallee 3    
12345 Beispielhausen    
Herrn Sehr geehrter Herr Schnell, Herr Schnell
Mag. Oliver Schnell    
Beispielallee 4    
12345 Beispielhausen    
Frau Sehr geehrte Frau Dr. Fleißig, Frau Dr. Fleißig
Dr. Dr. Carla Fleißig    
Beispielallee 5    
12345 Beispielhausen    


Ich wünsche Ihnen nunmehr noch eine schöne erfolgreiche Woche.
Bleiben Sie mir inspiriert.

Viele Grüße
Ihre
Karin Schleines